WDF

Wert des Fehler – Eine Sammlung

Hans Ulrich Obrist interviews Peter Fischli

leave a comment »

In 2013 the Serpentine Gallery unveil a new work by Peter Fischli and David Weiss in Kensington Gardens, their first British public sculpture. The 2012 Serpentine Pavilion was the setting for a discussion of the commission between Hans Ulrich Obrist and Peter Fischli, introduced by Julia Peyton Jones.

Written by vinzenzreinecke

04/11/2013 at 10:39 am

Posted in Uncategorized

Douglas Gordon on working with elephants

leave a comment »

Artist Douglas Gordon discusses his video installation, Play Dead

Written by vinzenzreinecke

04/11/2013 at 10:27 am

Posted in Uncategorized

Fischli/Weiss: Rock on Top of Another Rock

leave a comment »

Fischli/Weiss: Rock on Top of Another Rock

Rock on Top of Another Rock (2010/13) is the first public sculpture by Swiss artists Fischli/Weiss to be commissioned in the UK.

Written by vinzenzreinecke

04/11/2013 at 10:21 am

Posted in Uncategorized

“Die Formen des Vergessens”

leave a comment »

Gastvortrag von Marc Augé in französischer Sprache mit Übersetzung

“Die Formen des Vergessens”

Dienstag, 11. Juni 2013, 18:00 Uhr, Hardenbergstr. 33 – ACHTUNG RAUMÄNDERUNG: Der Vortrag findet im Raum 158 statt.

Vergessen und Erinnern bedingen einander. Augé unterscheidet im Verlauf der Geschichte und im Leben des Individuums drei Formen des Vergessens. Davon ausgehend zeigt er, welche Möglichkeiten der Gegenwärtigkeit im Vergessen liegen, und weist Wege zu einem glücklichen Leben im Hier und Jetzt. Besonders virulent ist die Frage nach Vergessen und Erinnern in unserem digitalen Zeitalter, in dem wir alles speichern. Augé geht der Frage nach, ob das Glück vom Vergessen-Können abhängt.

Prof. Dr. Marc Augé, Jahrgang 1935, Anthropologe und Ethnologe, lehrt an der Pariser École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS), deren Präsident er lange Jahre war. Nach Feldstudien zu Gesellschaftsstrukturen und Symbolsystemen westafrikanischer Stämme, wandte er sich seit den 1980er Jahren der Ethnographie der eigenen Kultur und der Gegenwart zu. Weit über die Fachgrenzen bekannt wurde er mit seinem Essay “Nicht-Orte”, der ein Welt-Bestseller wurde.

http://www.udk-berlin.de/sites/studium-generale/content/sonderveranstaltungen/sose_2013/e215218/index_ger.html

Written by vinzenzreinecke

11/06/2013 at 11:16 am

Posted in Uncategorized

Middle English, from Old Norse mistaka (“to take in error, to miscarry”)

leave a comment »

[1] Abweichung von einem optimalen Zustand, Verfahren oder dem Richtigen

[2] eine schadhafte Stelle, eine Stelle mit einem Mangel

[3] eine falsche Entscheidung, eine falsche Handlung

[4] eine körperliche oder charakterliche Schwäche

 

 

IMG_0268

 

Written by vinzenzreinecke

08/06/2013 at 3:44 pm

Posted in Uncategorized

SPIEGEL Interview with Umberto Eco: ‘We Like Lists Because We Don’t Want to Die’

with one comment

Written by vinzenzreinecke

26/05/2013 at 10:18 pm

Posted in Uncategorized